Literaturpreis "Junges Oberhausen" 2019


Bewerbungsstelle:
Literaturhaus Oberhausen
Marktstraße 146
46045 Oberhausen 

Ansprechpartner:
Harald Obendiek
harald.obendiek@gmx.de

 Vergabe an:
Autorinnen und Autoren aus Oberhausen im Alter von 16 – 25 Jahren 

Preissumme:
Gesamtsumme 1.000,- €: 2 Einzelpreise je 500,- € (Preis der Jury, Publikumspreis) 

Kategorien:
Prosa 

Beschreibung:
Das Literaturhaus Oberhausen sucht talentierte junge Autorinnen und Autoren aus Oberhausen, die ihre Werke der Öffentlichkeit präsentieren möchten. Zum ersten Mal sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 25 Jahren eingeladen, selbstverfasste Texte einzureichen und einen der beiden ausgeschriebenen Preise zu gewinnen. 

Zu gewinnen gibt es

je 500 Euro als Preis der Jury und als Publikumspreis

die Teilnahme an der festlichen Veranstaltung mit Lesung und Preisverleihung 

Veröffentlichung in der Anthologie "Junges Oberhausen" 

Bewerbungsbedingungen
1. Der Text muss von einer Einzelperson selbst verfasst (keine Gemeinschaftsarbeit) und in deutscher Sprache geschrieben sein.

2. Der Text darf bisher nicht veröffentlicht oder bei einem/einer anderen Wettbewerb/Preisauslobung eingereicht worden sein. Eine thematische Eingrenzung gibt es nicht.

3. Die Teilnehmer müssen ihren Wohnsitz in oder einen Bezug zu Oberhausen haben (Schule, Ausbildung, Arbeit, Verein, Verwandtschaft). Der Bezug zu Oberhausen ist nachzuweisen.

3. Der Text darf maximal 10 Seiten oder 1600 Wörtern oder 13.000 Zeichen umfassen. Er kann auch Teil aus einem größeren Werk sein. Dies soll kenntlich gemacht werden.

4. Der Text soll in Maschinenschrift geschrieben, auf DIN A4 Papier, ohne namentliche Kennzeichnung in vierfacher Ausfertigung eingereicht werden. Ein verschlossener Briefumschlag mit Informationen zur Autorin/ zum Autor (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Kurzbiografie, Geburtsdatum, ggf. die Darstellung des Bezugs zu Oberhausen sowie die ersten drei Worte des Manuskripts) muss beigefügt werden. 

Dies ist zusammen auf dem Postweg einzusenden. Die Manuskripte werden vertraulich behandelt, jedoch nicht an die Einsender zurückgegeben.

5. Der/die Einsender/in erklärt sich mit seiner/ihrer Teilnahme damit einverstanden, dass sein/ihr Wettbewerbsbeitrag im Zusammenhang des Literaturwettbewerbes (auch nach seinem Abschluss), immer unter Nennung des Autorennamens, unentgeltlich veröffentlicht werden kann. 

 Preisvergabe:
Die Preise werden im Rahmen einer Lesung am Freitag, 22. November 2019 vergeben. Ein Preisträger wird von der Jury ausgewählt und im Rahmen der Preisverleihung geehrt. Neben dem Preisträger wählt die Jury fünf weitere Autor/innen aus, die ihre Texte dem Publikum vorstellen. Aus den sechs eingeladenen Autor/innen wählt das Publikum den Träger des Sonderpreises durch Mehrheitsvotum aus.