Wir möchten mit dem Literaturpreis "Junges Oberhausen" junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren in Oberhausen ermutigen und befähigen, sich selbst als Literaten zu betätigen.

Junges Oberhausen1.jpg

Oberhausen gilt zwar als "arme" Stadt, sie ist jedoch eine kulturell reiche Stadt - und ist dies auch immer schon gewesen. Sie bietet ihren Bürgern vielfältige und qualitativ hohe Angebote in bildender Kunst, Musik, Theater, Film und Literatur und – vor allem – in unserer Stadt entsteht all dieses auch in vielfältiger Weise. 

Die Oberhausener Kultur ist auch immer Kultur von, mit und für junge Menschen, nur beispielhaft genannt die Kurzfilmtage, die Multi oder Olgas Rock.

Neben den großen, städtischen Institutionen trägt zu diesem Reichtum vor allem die breite Szene soziokultureller Zentren und privater Kulturinitiativen bei, oft in enger Zusammenarbeit.

Das Literaturhaus Oberhausen, eine noch recht junge private Kulturinitiative, schreibt nun zum ersten Mal einen Preis für junge Autorinnen und Autoren aus, der auch in Zukunft alle 2 Jahre vergeben werden soll. 

Wir möchten damit auch verschiedene Angebote verbinden, literarisches "Handwerkszeug" zu erlernen. Damit möchten wir einen Beitrag zu einer dauerhaften literarischen Nachwuchsförderung leisten.

Dem allmählich abnehmenden Leseinteresse in der Gesellschaft entgegenzuwirken, ist ebenfalls ein wichtiger kultureller Auftrag, dem wir gerecht werden wollen.

Deshalb werden wir auch geeignete (Vor-)Lese- und Publikationsmöglichkeiten für junge Autorinnen und ihr Publikum schaffen.