Zurück zu allen Veranstaltungen

Wir fürchten nicht die Tiefe - Axel Holst liest 100 Jahre Bergbauliteratur

bblit.png

Veranstaltungsreihe "Schicht im Schacht" 

Der große Rhythmus ist vorbei. Halden bleiben, hier und da ein Fördergerüst. An die harte Arbeit unter Tage erinnern Romane, Reportagen, Gedichte. Teils mit Pathos, teils kritisch. Wie gestaltete sich ein Jahrhundert lang der Alltag in der »Tretmühle Ruhr« (Hans Marchwitza)? Eine Auswahl mit Texten von Heinrich Kämpchen bis zu Max von der Grün.

Axel Holst, spielte Theater u.a. Stuttgart, Schwerin, Köln, Kassel, Münster und Dortmund, z.Zt. am Schauspiel Essen. Seit 2017 ist er zudem in der „Lindenstraße“ zu sehen.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Fritz-Hüser-Institut, Dortmund. Sie wird unterstützt von der RAG-Stiftung.

Freitag, 23. November 2018, 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) - Literaturhaus, Marktstraße 146

Eintritt: 8 € (ermäßigt 4 €)